Session Berichte mit Miss Tijana

News und Bilder aus dem bizarren Stahlwerk in Bochum
Benutzeravatar
lepidus1
Beiträge: 61
Registriert: Do 15. Okt 2020, 09:46

Re: Session Berichte mit Miss Tijana

Beitrag von lepidus1 »

Soundmaker,
welch ein Bericht! Vielen Dank!

Die Atemreduktion ist auch meins, die Art werde ich wohl mal ins Auge fassen :-)

VG
Lepi

MaxiKing
Beiträge: 1
Registriert: Mo 12. Okt 2020, 23:06

Re: Session Berichte mit Miss Tijana

Beitrag von MaxiKing »

Der Bericht ist der Hammer.
Da wird man ja schon geil beim Lesen.

Benutzeravatar
Soundmaker100
Beiträge: 30
Registriert: So 25. Okt 2020, 11:23
Wohnort: Castrop-Rauxel
Kontaktdaten:

Re: Session Berichte mit Miss Tijana

Beitrag von Soundmaker100 »

Bild vergessen...
Dateianhänge
20221012_235949.jpg
20221012_235949.jpg (5.96 MiB) 971 mal betrachtet

Horc
Beiträge: 26
Registriert: Fr 16. Okt 2020, 21:56

Re: Session Berichte mit Miss Tijana

Beitrag von Horc »

Hallo liebe Gemeinde,

am gestrigen Mittwoch war ich spontan zu einer 2-stündigen Session im Stahlwerk. Und ich muss sagen: Organisation kann das Stahlwerk bzw. Ramona in Perfektion. Ich fragte am späten Dienstag an und da sagte Ramona mir, dass es vermutlich schwierig wird. Die Hoffnung nicht aufgegeben, fragte ich am Mittwoch nochmal spontan an und siehe da. Ramona befahl mir um 11.30 Uhr am Stahlwerk zu sein. -> Gesagt - getan :)

So klingelte ich um 11.33 Uhr an der Stahlwerktür und Carolin erlaubte mir den Eintritt. Nach einigen wenigen Minuten wurde ich ohne Vorgespräch ins Badezimmer begleitet. Unmittelbar nach Eintritt befahl mir Herrin Tijana, dass ich meinen Hintern zu reinigen hatte. -> Gesagt - getan :)

Nach Reinigung und Körperpflege klingelte ich erneut und Herrin Tijana holte mich ab, mit dem Befehl Ihr zu folgen. Im Raum angekommen erhielt ich kommentarlos eine orange Maske mit aufpumpbarem Knebel. Da ich so gar nicht wusste, was mich erwartete merkte ich meinen eigenen Herzschlag sehr deutlich. Herrin Tijana kleidete mich vollständig in Latex ein und begleitete mich dann auf den Stuhl in Liegeposition. Hände und Beine wurden festgeschnallt, Entkommen zwecklos. Meine Hoden wurden abgebunden und anschließend bearbeitet, gleichzeitig meine Brustwarzen und mein Hintereingang getestet. Ich merkte wie die Finger ihren Weg fanden, gleichzeitig erhielt mein kleiner Freund Vibrationen via Stromgerät. Es war ein tolles und geiles Gefühl, man konnte sich ordentlich fallen lassen. Nach einiger Zeit betrat auch Herrin Ramona den Raum und lächelte mich mit einem süffisanten Grinsen an. Kurzerhand erhielt ich Nippelklemmen, die zu Beginn gar nicht so extrem unangenehm wirkten - das änderte sich rasant. Herrin Tijana verließ den Raum und Herrin Ramona untersuchte meinen Hintereingang genaustens. Ohne viel "tam tam" drang Sie in mich ein und hatte ihren Spaß. Es war unfassbar geil....bis zu einem kurzen Krampf im Oberschenkel, den die Herrin aber auf empathische Art und Weise behandelte - Danke :)

Sie stecke einen Dildo in meinen Ar....und fi....mich in unfassbaren schnellen Rhythmus!!! Es war ein Hammergefühl!!! Ohne Chance der Wehr hatte Ramona ihren Willen!!! Der Dildo wurde versenkt und mit Seilen fixiert. Rausdrücken zwecklos (ich wollte ihn aber auch nicht abgeben)!!!

Erst jetzt konnte ich die Herrin begrüßen. Im Anschluss wickelte mich die Herrin in Folie ein, die besten Regionen blieben von der Folie befreit. Sie bugsierte mich aufs Bett und fixierte mich mit schnellen Handgriffen auf dem Bett. Mir wurde die Maske abgenommen. Herrin Ramona holte eine Plastiktüte aus dem Schrank und ich ahnte es -> ATEMKONTROLLE DER PERFIDESTEN ART. "Hol nochmal tief Luft" und zack war die Tüte über meinen Atemorganen. Sie kümmerte sich um meinen Freund, während ich die Atmung kontrollieren sollte. Es war unfassbar schwer, aber zugleich extrem geil....

Nach einiger Zeit der Kontrolle konnte ich nicht mehr aufhalten und ließ allen Druck ab, um anschließend meinen eigenen Saft zu schlucken!...


Es war eine traumhafte Session!!! Vielen vielen Dank an die Damen, dass die Umsetzung so kurzfristig möglich war!!!!

Benutzeravatar
Soundmaker100
Beiträge: 30
Registriert: So 25. Okt 2020, 11:23
Wohnort: Castrop-Rauxel
Kontaktdaten:

Re: Session Berichte mit Miss Tijana

Beitrag von Soundmaker100 »

Hallo liebe Stahlwerker!

Ich mach einfach mal Urlaub vor Ort dachte ich mir... Ich hatte diese Woche 4 Tage Überstundenfrei und dachte ich könnte meine freie Zeit mit einem Besuch im Stahlwerk nutzen. Am Dienstag hatte ich bereits eine geile Session bei Miss Ramona ( Siehe auch Ramonas Tagebuch ) Da das Wetter für Gartenarbeit nicht gerade einladend ist fragte ich ob noch ein Termin für mich Frei währe man muss ja seine Freizeit sinnvoll nutzen. Ich hatte Glück und ein kurzfristiger Termin war durch eine Absage bei Miss Tijana frei geworden. Also sagte ich zu....Also machte ich mich zur vereinbarten Zeit auf den Weg ins Stahlwerk. Pünktlich schellte ich aufgeregt an der Klingel. Nach einiger Wartezeit öffnete Miss Tijana die Tür. Ihr Anblick in ihrem Sündigen Schwarzen Latexanzug mit sehr hohen Neuen Stiefeln stockte mir fast den Atem.. Ohne Vorgespräch befahl Sie mir das Spielzimmer zu betreten und mich bereit zu machen. Ich trug unter meinen Jogginganzug schon einen Latexanzug der noch mit Handschuhen und Latexmaske komplettiert werden musste! Gesagt getan also. Mein Testosteron- und Adrenalin-Spiegel stiegen von Kopf bis Fuß an. Ich nahm knieend die Sklavenposition ein und wartete... der kleine kümmerliche Sklavenschwanz drückte sich an das Hautenge Latex meines Anzugs. Dann betrat Miss Tijana das Zimmer. Ich viel sofort zu Boden und liebkoste ihre neuen schwarzen Stiefel. Ausgiebig durfte ich Sie küssen und lecken. Die Absätze wurden natürlich nicht ausgelassen. Dann ein strenger Befehl - Steh auf ! Die Geilheit wurde immer Größer. Nun wurde mir der Frontreisverschluß geöffnet und die Brustwarzen wurden mit Klammern verkabelt durch die ich später mit Stromschlägen bearbeitet werden sollte . Kurz darauf wurde ich in enger Folie gewickelt die den Druck in meinem Anzug nochmals erhöhte. So foliert wurde ich auf das große Bett befördert. Ich war so streng fixiert das ich völlig Bewegungslos war. Ich konnte meinen Eigenen Herzschlag war nehmen. Das waren bestimmt 150 Schläge in der Minute. Nun wurde mir noch eine Gasmaske übergezogen und stramm festgezogen und mit einem Atemschlauch versehen. Ich konnte nur noch durch diesen Atmen und Tijana hat die komplette Kontrolle über mich.. Immer und immer wieder nahm sie mit den Atem.. Ich war kurz da vor zu Explodieren aber Tijana wusste wie man das unterdrückt und lies kurz ab von mir.. sie besorgte eine Flasche PP und ließ mich ordentlich inhalieren... Der schweiß drückte sich aus allen Poren - Auch unter der Maske machte sich der Schweiß bemerkbar und tropfte in meine Augen. Er war sehr salzig so das es in den Augen brannte. Tijana behielt mich derweil unter Kontrolle und verpasste mir erstmal ein paar kräftige Stromstöße an den Brustwarzen- und damit die auch richtig ankamen drückte kräftig von außen mit ihrem ganzen Gewicht mit ihren Händen auf den Brustkorb, Sie hatte mächtig Spaß dabei - das konnte ich ihren funkelnden Augen und deren Lache entnehmen. Aber nicht genug! Sie befreite meinen kleinen Sklavenschwanz aus der Folie und meines Anzuges und verpasste mir weitere Stromführende Klemmen an den Genitalien.. Zusätzlich massierte Sie streng die Hodensäcke mit Ihren Fingernägeln...es war echt der Hämmer ... Stromschläge an den Eiern und Brustwarzen-Atemreduktion -PP es war der Wahnsinn - gekonnt zog sie die Vorhaut zurück und ich durfte mich erleichtern!!
Miss Tijana befreite mich von der Gasmaske und ließ mich tief durchatmen. Sie wendete sich ab von mir und kam kurzzeitig mit einer durchsichtigen Plastiktüte in den Händen zurück. Sie holte eine Flasche Eis-Spray hervor und füllte die Tüte mit einigen Sprühstößen. Gekonnt und sicher Stülpte sie die mit Chlorgas gefüllte Tüte über den Kopf und drückte Sie zu.. Da kriegt Atemkontrolle ein ganz anderen Kick. Nichts für Anfänger und schwache Nerven. Mir blieb keine andere Wahl als das Gas zu inhalieren .... und dann war ich wie in Trance - ich war in einer anderen Welt- alle Einflüsse waren so intensiv und doch wieder befreiend.. ich explodierte.. ich durfte für ein kleinen Moment durchatmen bis mir Miss Tijana meinen trockenen Mund mit ihrem Köstlichen Speichel befeuchtete ebenfalls wurde mein Sklavenpimmel mit ihrem Speichel befeuchte und dabei streng mit Ihren Händen bearbeitet.... Es war der absolute Wahnsinn.. Ich forderte bei Miss Tijana eine gefüllte Tüte ein! Die ich auch bekommen sollte... Die Geilheit war unbeschreiblich ... Sie füllte die Tüte nochmals und stülpte sie mir über - es gab kein entrinnen mehr... Ich war so frei und flog durch die Galaxien.. bis ich für kurze Zeit das Bewusstsein verlor.. Doch Miss Tijana und die zu Hilfe kommende Miss Ramona holten mich in die Realität zurück! Bitte solche Spiele niemals alleine ausprobieren oder nachmachen. Miss Tijana ist eine Göttin auf dem Gebiet und hat immer einen Professionellen Überblick über ihre Probanden. Alle Handlungen sind freiwillig und unter Einwilligung von mir durchgeführt worden. Nachdem die beiden Herrinnen mich auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt hatten wurde ich mit Traubenzucker und Flüssigkeit professionell Versorgt. Eine geile Session.. Nach einer kleinen Erholungspause und einer leckeren Stahlwerkbockwurst durfte ich die beiden Herrinnen verlassen und mich auf dem nach Hause Weg machen -ES WAR WIE IMMER EINZIGARTIG!!!! Zum Abschied fragte ich noch ob morgen noch ein Termin frei wäre...Mit einem Lächeln teilten die beiden mir mit für eine Session nicht, aber die Regale und Vitrinen müssten gesäubert werden....also da es mein letzter Tag frei war willigte ich ein ... ich sollte Pünktlich um 14 Uhr in komplettem Latexanzug und Putzsachen erscheinen...

Vielen Dank an Miss Tijana für diese geile Session; und natürlich an die Hausherrin Miss Ramona

joe
Beiträge: 3
Registriert: Mi 18. Jan 2023, 16:10

Re: Session Berichte mit Miss Tijana

Beitrag von joe »

Hallo liebe Gemeinde,
Danke für die klasse Berichte hier im Forum. Ich lese immer gerne mit.
Ich war vor einiger Zeit hier auch schonmal aktiv, aber irgendwann funktionierte der Login nicht mehr. Jetzt habe ich meinen Zugang erneuert und melde ich mich mit zurück.


Soundmaker100 hat geschrieben:
> Ich war kurz da
> vor zu Explodieren aber Tijana wusste wie man das unterdrückt und lies kurz
> ab von mir.. sie besorgte eine Flasche PP und ließ mich ordentlich

> Sie wendete sich ab von mir und kam kurzzeitig mit einer durchsichtigen
> Plastiktüte in den Händen zurück. Sie holte eine Flasche Eis-Spray hervor
> und füllte die Tüte mit einigen Sprühstößen.

Das hört sich sehr spannend an. PP über eine Gasmaske und dann noch wehrlos fixiert würde ich auch mal gerne probieren. Von Eisspray habe ich bisher noch nichts gehört, eher das Lachgas verwendet wird. Man lernt nie aus. ;)

Benutzeravatar
Soundmaker100
Beiträge: 30
Registriert: So 25. Okt 2020, 11:23
Wohnort: Castrop-Rauxel
Kontaktdaten:

Re: Session Berichte mit Miss Tijana

Beitrag von Soundmaker100 »

Soundmaker100 hat geschrieben:
> Hallo liebe Stahlwerker!
>
> Ich mach einfach mal Urlaub vor Ort dachte ich mir... Ich hatte diese Woche
> 4 Tage Überstundenfrei und dachte ich könnte meine freie Zeit mit einem
> Besuch im Stahlwerk nutzen. Am Dienstag hatte ich bereits eine geile
> Session bei Miss Ramona ( Siehe auch Ramonas Tagebuch ) Da das Wetter für
> Gartenarbeit nicht gerade einladend ist fragte ich ob noch ein Termin für
> mich Frei währe man muss ja seine Freizeit sinnvoll nutzen. Ich hatte Glück
> und ein kurzfristiger Termin war durch eine Absage bei Miss Tijana frei
> geworden. Also sagte ich zu....Also machte ich mich zur vereinbarten Zeit
> auf den Weg ins Stahlwerk. Pünktlich schellte ich aufgeregt an der Klingel.
> Nach einiger Wartezeit öffnete Miss Tijana die Tür. Ihr Anblick in ihrem
> Sündigen Schwarzen Latexanzug mit sehr hohen Neuen Stiefeln stockte mir
> fast den Atem.. Ohne Vorgespräch befahl Sie mir das Spielzimmer zu betreten
> und mich bereit zu machen. Ich trug unter meinen Jogginganzug schon einen
> Latexanzug der noch mit Handschuhen und Latexmaske komplettiert werden
> musste! Gesagt getan also. Mein Testosteron- und Adrenalin-Spiegel stiegen
> von Kopf bis Fuß an. Ich nahm knieend die Sklavenposition ein und
> wartete... der kleine kümmerliche Sklavenschwanz drückte sich an das
> Hautenge Latex meines Anzugs. Dann betrat Miss Tijana das Zimmer. Ich viel
> sofort zu Boden und liebkoste ihre neuen schwarzen Stiefel. Ausgiebig
> durfte ich Sie küssen und lecken. Die Absätze wurden natürlich nicht
> ausgelassen. Dann ein strenger Befehl - Steh auf ! Die Geilheit wurde immer
> Größer. Nun wurde mir der Frontreisverschluß geöffnet und die Brustwarzen
> wurden mit Klammern verkabelt durch die ich später mit Stromschlägen
> bearbeitet werden sollte . Kurz darauf wurde ich in enger Folie gewickelt
> die den Druck in meinem Anzug nochmals erhöhte. So foliert wurde ich auf
> das große Bett befördert. Ich war so streng fixiert das ich völlig
> Bewegungslos war. Ich konnte meinen Eigenen Herzschlag war nehmen. Das
> waren bestimmt 150 Schläge in der Minute. Nun wurde mir noch eine Gasmaske
> übergezogen und stramm festgezogen und mit einem Atemschlauch versehen. Ich
> konnte nur noch durch diesen Atmen und Tijana hat die komplette Kontrolle
> über mich.. Immer und immer wieder nahm sie mit den Atem.. Ich war kurz da
> vor zu Explodieren aber Tijana wusste wie man das unterdrückt und lies kurz
> ab von mir.. sie besorgte eine Flasche PP und ließ mich ordentlich
> inhalieren... Der schweiß drückte sich aus allen Poren - Auch unter der
> Maske machte sich der Schweiß bemerkbar und tropfte in meine Augen. Er war
> sehr salzig so das es in den Augen brannte. Tijana behielt mich derweil
> unter Kontrolle und verpasste mir erstmal ein paar kräftige Stromstöße an
> den Brustwarzen- und damit die auch richtig ankamen drückte kräftig von
> außen mit ihrem ganzen Gewicht mit ihren Händen auf den Brustkorb, Sie
> hatte mächtig Spaß dabei - das konnte ich ihren funkelnden Augen und deren
> Lache entnehmen. Aber nicht genug! Sie befreite meinen kleinen
> Sklavenschwanz aus der Folie und meines Anzuges und verpasste mir weitere
> Stromführende Klemmen an den Genitalien.. Zusätzlich massierte Sie streng
> die Hodensäcke mit Ihren Fingernägeln...es war echt der Hämmer ...
> Stromschläge an den Eiern und Brustwarzen-Atemreduktion -PP es war der
> Wahnsinn - gekonnt zog sie die Vorhaut zurück und ich durfte mich
> erleichtern!!
> Miss Tijana befreite mich von der Gasmaske und ließ mich tief durchatmen.
> Sie wendete sich ab von mir und kam kurzzeitig mit einer durchsichtigen
> Plastiktüte in den Händen zurück. Sie holte eine Flasche Eis-Spray hervor
> und füllte die Tüte mit einigen Sprühstößen. Gekonnt und sicher Stülpte
> sie die mit Chlorgas gefüllte Tüte über den Kopf und drückte Sie zu.. Da
> kriegt Atemkontrolle ein ganz anderen Kick. Nichts für Anfänger und
> schwache Nerven. Mir blieb keine andere Wahl als das Gas zu inhalieren ....
> und dann war ich wie in Trance - ich war in einer anderen Welt- alle
> Einflüsse waren so intensiv und doch wieder befreiend.. ich explodierte..
> ich durfte für ein kleinen Moment durchatmen bis mir Miss Tijana meinen
> trockenen Mund mit ihrem Köstlichen Speichel befeuchtete ebenfalls wurde
> mein Sklavenpimmel mit ihrem Speichel befeuchte und dabei streng mit Ihren
> Händen bearbeitet.... Es war der absolute Wahnsinn.. Ich forderte bei Miss
> Tijana eine gefüllte Tüte ein! Die ich auch bekommen sollte... Die Geilheit
> war unbeschreiblich ... Sie füllte die Tüte nochmals und stülpte sie mir
> über - es gab kein entrinnen mehr... Ich war so frei und flog durch die
> Galaxien.. bis ich für kurze Zeit das Bewusstsein verlor.. Doch Miss Tijana
> und die zu Hilfe kommende Miss Ramona holten mich in die Realität zurück!
> Bitte solche Spiele niemals alleine ausprobieren oder nachmachen. Miss
> Tijana ist eine Göttin auf dem Gebiet und hat immer einen Professionellen
> Überblick über ihre Probanden. Alle Handlungen sind freiwillig und unter
> Einwilligung von mir durchgeführt worden. Nachdem die beiden Herrinnen
> mich auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt hatten wurde ich mit
> Traubenzucker und Flüssigkeit professionell Versorgt. Eine geile Session..
> Nach einer kleinen Erholungspause und einer leckeren Stahlwerkbockwurst
> durfte ich die beiden Herrinnen verlassen und mich auf dem nach Hause Weg
> machen -ES WAR WIE IMMER EINZIGARTIG!!!! Zum Abschied fragte ich noch ob
> morgen noch ein Termin frei wäre...Mit einem Lächeln teilten die beiden mir
> mit für eine Session nicht, aber die Regale und Vitrinen müssten gesäubert
> werden....also da es mein letzter Tag frei war willigte ich ein ... ich
> sollte Pünktlich um 14 Uhr in komplettem Latexanzug und Putzsachen
> erscheinen...
>
> Vielen Dank an Miss Tijana für diese geile Session; und natürlich an die
> Hausherrin Miss Ramona

https://youtu.be/wlDmslyGmGI

Antworten