Fragen / Antworten & Fetische / Neigungen

News und Bilder aus dem bizarren Stahlwerk in Bochum
Patrick
Beiträge: 11
Registriert: Sa 27. Jan 2024, 07:17

Re: Proband gesucht

Beitrag von Patrick »

Nachdem die Terminplanung durch ist, steht der Termin für die Schulung "Katheter legen" fest.
Werde nach der Schulung ausführlich berichten, wie es gelaufen ist.
In gut 2 Wochen, werde ich dann berichten.
... bis dahin noch ein bisschen abwarten ;-)

Patrick
Beiträge: 11
Registriert: Sa 27. Jan 2024, 07:17

Fragen/Antworten&Fetische/Neigungen

Beitrag von Patrick »

... letzte Details wurden abgesprochen, so dass Anfang nächster Woche die Schulung stattfinden kann. Seid gespannt auf den Bericht
;-)

Benutzeravatar
Miss Ramona
Beiträge: 227
Registriert: Mo 12. Okt 2020, 15:11

Fragen / Antworten

Beitrag von Miss Ramona »

Hier könnt ihr über alles schreiben was euch gerade in den Sinn kommt!
Viel Spaß

(Die Themen / Beiträge Proband gesucht, Kitzel Fetisch und Latex Fetisch sind jetzt hier)

Bizarre Grüße
Die Stahlwerkerinnen
Dateianhänge
logo_cmyk_01.tiff
logo_cmyk_01.tiff (1.19 MiB) 1184 mal betrachtet

Benutzeravatar
Karli
Beiträge: 40
Registriert: Do 22. Feb 2024, 22:35

Re: Fragen / Antworten & Fetische / Neigungen

Beitrag von Karli »

Ein freundliches Hallo an alle,
mal was ganz anderes ... hab da mal 'ne Frage.
Gibt es so etwas wie eine "Legende" wo ich etwas über die Bedeutung der verschiedenen Symbolen auf der linken Seite bei den Themen erfahren kann?
Manches erklärt sich von selbst aber nicht alles ;)

Viele Grüße,
Michael
... immer gut drauf, gerne auch darunter ;)

Benutzeravatar
Miss Ramona
Beiträge: 227
Registriert: Mo 12. Okt 2020, 15:11

Re: Fragen / Antworten & Fetische / Neigungen

Beitrag von Miss Ramona »

Karli hat geschrieben:
> Ein freundliches Hallo an alle,
> mal was ganz anderes ... hab da mal 'ne Frage.
> Gibt es so etwas wie eine "Legende" wo ich etwas über die
> Bedeutung der verschiedenen Symbolen auf der linken Seite bei den Themen
> erfahren kann?
> Manches erklärt sich von selbst aber nicht alles ;)
>
> Viele Grüße,
> Michael
😅🤷🏻‍♀️
Wie du sagst das meiste erklärt sich von selbst 😉

Patrick
Beiträge: 11
Registriert: Sa 27. Jan 2024, 07:17

Bericht Proband ( Katheter )

Beitrag von Patrick »

Hier wird jetzt ein Bericht über das Katheter legen als Proband folgen:

Nachdem ich mich beworben habe, und ich den Job erhalten habe, wurde der Termin abgesprochen. Dieser fand letzter Woche im bizarrem Stahlwerk statt.
Zuerst mal, ist das bizarre Stahlwerk, verkehrstechnisch sehr gut zu erreichen, Parkplätze sind auch reichlich vorhanden.
Nachdem ich um 11 Uhr die Klingel drückte, öffnete Carolin mir die Tür. Ich stellte mich kurz als Proband vor, und sollte reinkommen.
Dann wurde ich in einem Raum gebracht, weil noch nicht alles vorbereitet sei. Mir wurde etwas zu trinken gebracht.
Und dann kam Ramona rein. Wir stellten uns gegenseitig vor, was Ihr aber am wichtigsten war: Meine Erfahrung, dass ich schon etliche Katheter bekommen habe. Dann brachte Sie mich ins Bad ( die Sache mit den Spinden fand ich super ), wo ich mich frisch machen sollte. Als ich soweit war zog ich mir noch ein Nachthemd über, drückte dann an der Klingel. Dann kam Ramona rein, zog mir eine Kopfmaske über, und legte noch eine Schlafbrille um. Dann hielt Sie mich an beiden Händen fest, und es ging in einem Raum. Dort setzte ich mich zuerst auf dem Gyn - Stuhl hin, und ein paar Sekunden später passend hin. Die Schlafbrille wurde noch mal enger geschnallt, so dass ich NICHTS sah. Von den anwesenden Damen wurde ich dann an Händen, Beinen und Bauch fixiert.
Wie viele Damen im Raum standen und der ersten Legung des Katheters beiwohnten habe ich nicht mitbekommen. Der männliche Sani, hatte es hervorragend vorgeführt. Nachdem der erste Katheter drin war, wurde dann kurz der Beutel angeschlossen, und die eine und andere Vorgehensweise noch mal erklärt.
Beutel kam ab, und der Katheter wurde gezogen. Damit war der erste Katheter drin gewesen.
Kurz darauf, wurde der zweite Katheter gesetzt, aber diesmal nur von zwei Damen. Wer es war, keine Ahnung.
Auch wo dieser Katheter drin, wurde dann der Beutel angeschlossen. Ich bat darum, dass der Beutel etwas länger angeschlossen sein sollte, was auch geschah.
Jetzt füllte sich der Beutel aber sehr schnell. Dann wieder Beutel abklemmen, Katheter raus, und etwas Luft holen.
Dann war der dritte Katheter dran. Auch dieser Katheter, wurden sehr gut gesetzt ( ich würde sagen: es war ein Teamwork ).
Und zur Entleerung, kam wieder ein Beutel dran. Was auch nicht lange dauerte, dass dieser schnell voll wurde.
Dann hatte sich wohl der männlich Sani verabschiedet. Nach einer kurzen Weile kam dann der Beutel ab, und der Katheter wurde gezogen.
Damit war die Schulung ( Katheter legen ) beendet, ABER dann kam es: Mir wurde die Schlafbrille und die Kopfmaske entfernt, noch etwas geblendet ( ich hatte ja über 2 Std. NIX gesehen ), aber der Anblick von Ramona und Ihre Kollegen raubte mir fast den Atem. Sie hatten ihr Latex Outfit kam, ... es verschlagt einem die Sprache. W A H N S I N N
Dann wurde ich in Bad gebracht, machte mich frisch.
Danach hatte ich mit Ramona noch ein Abschlussgespräch ( Bockwurst wurde gereicht ).
Zusammen gefasst: Ich hatte mich an diesem Tage der Wissenschaft des bizarren Stahlwerk gerne zur Verfügung gestellt.

PS: Ein Termin bei den Damen hatte ich jetzt gebucht. ;-)

Benutzeravatar
Milchbubi
Beiträge: 275
Registriert: Mi 14. Okt 2020, 19:57

Re: Fragen / Antworten & Fetische / Neigungen

Beitrag von Milchbubi »

Vielen Dank für deine Schilderung. Jetzt gibt es also keinen Grund mehr, die Herrin bei ihrer verantwortungsvollen Arbeit zu unterbrechen, wenn man mal für kleine Milchbubis muss. Das eröffnet neue Langzeitperspektiven.
Bemerkenswert Disziplinloser Stahlwerks-Milchbubi

Benutzeravatar
Miss Ramona
Beiträge: 227
Registriert: Mo 12. Okt 2020, 15:11

Re: Bericht Proband ( Katheter )

Beitrag von Miss Ramona »

Patrick hat geschrieben:
> Hier wird jetzt ein Bericht über das Katheter legen als Proband folgen:
>
> Nachdem ich mich beworben habe, und ich den Job erhalten habe, wurde der
> Termin abgesprochen. Dieser fand letzter Woche im bizarrem Stahlwerk statt.
> Zuerst mal, ist das bizarre Stahlwerk, verkehrstechnisch sehr gut zu
> erreichen, Parkplätze sind auch reichlich vorhanden.
> Nachdem ich um 11 Uhr die Klingel drückte, öffnete Carolin mir die Tür.
> Ich stellte mich kurz als Proband vor, und sollte reinkommen.
> Dann wurde ich in einem Raum gebracht, weil noch nicht alles vorbereitet
> sei. Mir wurde etwas zu trinken gebracht.
> Und dann kam Ramona rein. Wir stellten uns gegenseitig vor, was Ihr aber am
> wichtigsten war: Meine Erfahrung, dass ich schon etliche Katheter bekommen
> habe. Dann brachte Sie mich ins Bad ( die Sache mit den Spinden fand ich
> super ), wo ich mich frisch machen sollte. Als ich soweit war zog ich mir
> noch ein Nachthemd über, drückte dann an der Klingel. Dann kam Ramona
> rein, zog mir eine Kopfmaske über, und legte noch eine Schlafbrille um.
> Dann hielt Sie mich an beiden Händen fest, und es ging in einem Raum. Dort
> setzte ich mich zuerst auf dem Gyn - Stuhl hin, und ein paar Sekunden
> später passend hin. Die Schlafbrille wurde noch mal enger geschnallt, so
> dass ich NICHTS sah. Von den anwesenden Damen wurde ich dann an Händen,
> Beinen und Bauch fixiert.
> Wie viele Damen im Raum standen und der ersten Legung des Katheters
> beiwohnten habe ich nicht mitbekommen. Der männliche Sani, hatte es
> hervorragend vorgeführt. Nachdem der erste Katheter drin war, wurde dann
> kurz der Beutel angeschlossen, und die eine und andere Vorgehensweise noch
> mal erklärt.
> Beutel kam ab, und der Katheter wurde gezogen. Damit war der erste Katheter
> drin gewesen.
> Kurz darauf, wurde der zweite Katheter gesetzt, aber diesmal nur von zwei
> Damen. Wer es war, keine Ahnung.
> Auch wo dieser Katheter drin, wurde dann der Beutel angeschlossen. Ich bat
> darum, dass der Beutel etwas länger angeschlossen sein sollte, was auch
> geschah.
> Jetzt füllte sich der Beutel aber sehr schnell. Dann wieder Beutel
> abklemmen, Katheter raus, und etwas Luft holen.
> Dann war der dritte Katheter dran. Auch dieser Katheter, wurden sehr gut
> gesetzt ( ich würde sagen: es war ein Teamwork ).
> Und zur Entleerung, kam wieder ein Beutel dran. Was auch nicht lange
> dauerte, dass dieser schnell voll wurde.
> Dann hatte sich wohl der männlich Sani verabschiedet. Nach einer kurzen
> Weile kam dann der Beutel ab, und der Katheter wurde gezogen.
> Damit war die Schulung ( Katheter legen ) beendet, ABER dann kam es: Mir
> wurde die Schlafbrille und die Kopfmaske entfernt, noch etwas geblendet (
> ich hatte ja über 2 Std. NIX gesehen ), aber der Anblick von Ramona und
> Ihre Kollegen raubte mir fast den Atem. Sie hatten ihr Latex Outfit kam,
> ... es verschlagt einem die Sprache. W A H N S I N N
> Dann wurde ich in Bad gebracht, machte mich frisch.
> Danach hatte ich mit Ramona noch ein Abschlussgespräch ( Bockwurst wurde
> gereicht ).
> Zusammen gefasst: Ich hatte mich an diesem Tage der Wissenschaft des
> bizarren Stahlwerk gerne zur Verfügung gestellt.
>
> PS: Ein Termin bei den Damen hatte ich jetzt gebucht. ;-)


Guten Abend Patrick,
Danke für deinen Bericht.
Da du ja Maskiert und Blind sein wolltest für die Sitzung hier noch ein paar Details was passiert ist.
- Katheter 1 hat dir der Sani gesetzt ich habe assistiert
- Katheter 2 hat dir Lady Valerie Venom gesetzt Miss Tijana hat assistiert.
-Katheter 3 hat dir Miss Tijana gesetzt und Lady Valerie Venom hat assistiert.
Danach hat sich der Sani verabschiedet und wir haben dir den Letzten Katheter gezogen. Bis dato war der Sani und ich die ganze Zeit dabei.
Du warst der richtige für die Schulung danke das du dich zur Verfügung gestellt hast ohne uns zu kennen.


Bizarre Güsse#schönen Abend
Ramona D‘queen

Patrick
Beiträge: 11
Registriert: Sa 27. Jan 2024, 07:17

Re: Fragen / Antworten & Fetische / Neigungen

Beitrag von Patrick »

Wie schon mal erwähnt, wenn der Katheter gut eingeführt wird, merkt man überhaupt nichts. Beim Ziehen, ist es genau so.

Ich glaube, dass es für alle Beteiligten eine Lehrstunde war. Aber im positiven Sinne ;-)

Benutzeravatar
Miss Ramona
Beiträge: 227
Registriert: Mo 12. Okt 2020, 15:11

Re: Fragen / Antworten & Fetische / Neigungen

Beitrag von Miss Ramona »

Patrick hat geschrieben:
> Wie schon mal erwähnt, wenn der Katheter gut eingeführt wird, merkt man
> überhaupt nichts. Beim Ziehen, ist es genau so.
>
> Ich glaube, dass es für alle Beteiligten eine Lehrstunde war. Aber im
> positiven Sinne ;-)
So schaut’s aus ‼️

Antworten