Ramona‘s Tagebuch

News und Bilder aus dem bizarren Stahlwerk in Bochum
Ramona's Regina
Beiträge: 126
Registriert: Mi 9. Aug 2023, 14:51

Re: Ramönchen’s Tagebuch

Beitrag von Ramona's Regina »

Bald ist es wieder soweit! FREU!!!
Dieses FEELING........ :D
Dateianhänge
Screenshot_20230905_093150_com.android.gallery3d.jpg
Screenshot_20230905_093150_com.android.gallery3d.jpg (445.7 KiB) 37797 mal betrachtet
Benutzeravatar
lepidus1
Beiträge: 143
Registriert: Do 15. Okt 2020, 09:46

Re: Ramönchen’s Tagebuch

Beitrag von lepidus1 »

Klasse Bild... was darfst Du schnüffeln?
Ramona's Regina
Beiträge: 126
Registriert: Mi 9. Aug 2023, 14:51

Re: Ramönchen’s Tagebuch

Beitrag von Ramona's Regina »

lepidus1 hat geschrieben:
> Klasse Bild... was darfst Du schnüffeln?
Das mein Lieber musst Du meine Eigentümerin fragen!!! 🤷

BIZARRE GRÜßE
Ramona's Regina
Benutzeravatar
lepidus1
Beiträge: 143
Registriert: Do 15. Okt 2020, 09:46

Re: Ramönchen’s Tagebuch

Beitrag von lepidus1 »

verstanden, das werde ich dann morgen machen können :-)
Benutzeravatar
Miss Ramona
Beiträge: 284
Registriert: Mo 12. Okt 2020, 15:11

Re: Ramönchen’s Tagebuch

Beitrag von Miss Ramona »

Passend zum 70. Geburtstag:
7 Schlaginstrumente 😁
70 Schläge😃😈
70 Nadeln 😃💪
Happy Birthday Lurchi 🎂
Dateianhänge
IMG_4552.jpeg
IMG_4552.jpeg (2.2 MiB) 37704 mal betrachtet
IMG_4549.jpeg
IMG_4549.jpeg (2.06 MiB) 37704 mal betrachtet
Benutzeravatar
lepidus1
Beiträge: 143
Registriert: Do 15. Okt 2020, 09:46

Re: Ramönchen’s Tagebuch

Beitrag von lepidus1 »

Wow, herzlichen Glückwunsch! Das ist mal ein Geburtstag :D
Ramona's Regina
Beiträge: 126
Registriert: Mi 9. Aug 2023, 14:51

Re: Ramönchen’s Tagebuch

Beitrag von Ramona's Regina »

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!
Und allergrößten Respekt!!!
Ramona's Regina
Beiträge: 126
Registriert: Mi 9. Aug 2023, 14:51

Re: Ramönchen’s Tagebuch

Beitrag von Ramona's Regina »

Gude!!!
Es war mal wieder so weit. Ein Date mit Ramona!!!
Im Vorfeld hatten wir vereinbart, dass ich schon feminin gekleidet im bSw ankommen würde.
Thema war mal wieder das ich meiner Eigentümerin abgehauen wäre und sie auch noch beklaut hätte. Außerdem hatte ich ihr noch eine sehr, sehr freche "Abschieds Nachricht" zukommen lassen.

So habe ich an der "Stahl-Türe" geklingelt und Carolin eine Tasche mit Sachen zum umziehen nach der Session gegeben.

Dann also wieder die Treppe runter, durch die Unterführung und warten.......
Plötzlich stand sie vor mir:
R A M O N A

SIE brachte mich sofort zu Boden, drehte meine Arme auf den Rücken und schon klickten die eisernen Handschellen. Meine Eigentümerin verabreichte mir eine ordentliche PP - Dröhnung und zwang mich im Anschluss einen mitgebrachten Dildo zu blasen. Dabei drückte sie mich, richtig profimäßig, mit einem Knie auf den Boden. So musste ich dann Schwanz blasen, wobei meine Eigentümerin mir den Schwanz, bis kurz vors erbrechen, in meinen Mund stieß.
Dies wiederholte Ramona dann noch 2x.
Da ich mit den, auf dem Rücken gefesselten Händen, nicht alleine aufstehen konnte, griff meine Eigentümerin mir gnädiger Weise unter den Arm.
Nun wurde ich abgeführt. An der Haustür wurde ich in dort wachsende Brennnesseln gedrückt und musste mich drehen. Freunde, ich kann euch sagen, Nylons halten nix aber auch gar nix, von der Wirkung der Brennnesseln ab!!!

Treppe hoch. Als Carolin die Tür öffnete, ergriff Ramona einen meiner Nippel und zerrte mich den langen Flur entlang bis zur "Reeperbahn".
Dort musste ich mich bäuchlings auf das Bett legen. Ramönchen Band mir danach gekonnt die Fußgelenke zusammen und fi****te sie. Schnell noch ein Seil an die Handschellen und die Arme nach oben gezogen. Sobald das geschehen war, bekam ich wieder eine PP-Dröhnung.
Nun gab es Dresche, die sich gewaschen hat, wobei meine Eigentümerin mich zusätzlich mit einem Fuß im Rücken fixiert hat.
Das Schlagwerkzeug war auf jeden Fall sehr, sehr gemein. Ich habe es nicht genau gesehen aber glaube es war ein Fiberglasstock. Auf alle Fälle "strahlt" mein Hinterteil grün und blau!!!

Als Ramönchen mich befreit hat, bekam ich erstmal ein Glas Wasser. Kaum hatte ich das Glas geleert, wurde ich an den Nippeln gezwirbelt und so auf den Gyn. Stuhl geführt. Wieder ordentlich fixiert zwiebelte Ramona meine Nippel RICHTIG FESTE....
Nun wurden Klammern an die Nippel geklemmt.

Jetzt war es an der Zeit, dass meine Eigentumskennzeichnung auf gefrischt wurde.
Zunächst entfernte Ramona auf meinem "Schamhügel" die Haare mit einem Epilierer.
AUTSCH, AUTSCH, AUTSCH!!!
Inzwischen war der Lötkolben heiß genug und ich wurde geknebelt, zu gedröhnt und dann gebrandet.....

Als das geschehen war zog meine Eigentümerin ein Seil durch die Nippelklammern und zog mir die Nippel LAAAAAAAAAANG während mein Bestes Stück bearbeitete bis ich kam

*ES WAR EINFACH NUR OBER-AFFEN-MEEEEEEGA-GEIL*

Zum Schluss Unterhaltung, Kaffee, Cola, Wurst
DANKE RAMONA!!!

BIZARRE GRÜßE
Ramona's Regina
Zuletzt geändert von Ramona's Regina am Mo 17. Jun 2024, 19:04, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
lepidus1
Beiträge: 143
Registriert: Do 15. Okt 2020, 09:46

Re: Ramönchen’s Tagebuch

Beitrag von lepidus1 »

meinen allergrössten Respekt zu diesem Branding !!!
Benutzeravatar
lepidus1
Beiträge: 143
Registriert: Do 15. Okt 2020, 09:46

Re: Ramönchen’s Tagebuch

Beitrag von lepidus1 »

Hallo zusammen,

nachdem ich die Session zum Teil verarbeitet habe, möchte ich wie versprochen, mein erlebtes mit euch teilen...

Nach langer Zeit habe ich einen Termin bei Ramona bekommen können, was mich sehr glücklich gemacht hat.
Im Vorfeld meine Infos über Vorlieben übermittelt und den Wunsch nach Folie und Nadeln geäußert, wobei die Nadeln durchaus schmerzhaft sein könnten.

Wie immer, vollkommen nervös und aufgeregt ins Stahlwerk und pünktlich geklingelt, öffnete mir Ramona persönlich die Tür.
Immer wieder ein atemberaubender Anblick :-)

Auf dem Weg ins Bad wurde ich gefragt, ob wir uns noch unterhalten sollen, was ich völlig großspurig verneinte.
Dies erwies sich im nachhinein als Fehler...

Nach dem Duschen geklingelt, so wurde ich nackt zum Studioraum geführt und vor dem Studioraum wurde mir mit einer Augenbinde die Sicht genommen.

Im Raum wurden meine Hände in einen Sack gesteckt und verschlossen.
Anschließend wurden meinem Wusch entsprochen und sehr eng in Folie verpackt. Wer Ramona, und auch die anderen Herrinnen kennt,
reichte es natürlich nicht, so dass noch Panzertape das ganze viiiiiiel enger und auswegloser perfektionert hat.

Es ist schon ein grandioses Gefühl, immer enger Verpackt zu werden, ich liebe es einfach :-)

So durfte ich mich auf eine Liege legen und damit ich nicht weglaufe, wurde ich noch zusätzlich sehr restriktiv mit Seilen auf der
Liege fixiert.
Mein Kopf wurde ebenfalls mit Folie auf der Liege stramm fixiert und diesmal wurden nur Nasenlöscher zum atmen freigemacht.

Als ob ich weglaufen würde :lol:

Fürsorglich begutachtet, sollte es sich nun rächen, dass ich kein Vorgespräch führen wollte...

Es wurden die neuralgischen Stellen meines Körpers freigeschnitten und mit Desinfektionsmittel gründlich Vorbereitet...
Spätenstens hier hätte ich intervenieren können, denn meine Brustwarzen sind empfindlich und daher eigentlich Tabu, doch ich wollte es nicht...
So stellte ich mich der Herausforderung und mir wurden Nadeln unterhalb der Brustschwarzen durchgestochen... Schon bei der ersten Nadel
war es extrem schmerzhaft und heftig...so gejammert und gewimmert habe ich noch nie...
Doch auch hier sagte ich nicht Gnade und lies meiner Herrin auch die andere Brustwarze mit einer Nadel versehen.
Stolz war ich, dass ich in diesem Moment für meine Herrin so leiden durfte und dies ausgehalten habe!

Danach folgten drei sehr schmerzhafte Nadeln am Penis.

Nachdem die Nadeln gesetzt waren, bekam ich als Belohnung noch schoko M und M, von meiner Herrin verabreicht!

Richtung Finale wurde eine weitere Vorliebe von mir, die Atemreduktion, angewendet...
Mit Hilfe einer Tüte wurde es sehr extrem und so konnte ich zu einem unfassbaren intensiven Höhepunkt abheben :-)

Herzlichen Dank an meine Herrin für diese wundervolle und herausfordernde Session!
Ich freue mich schon auf viele weitere :-)

Mit demütigen Grüßen
Lepi

P.S. Auf den Bildern könnt ihr sehen, warum die Nadeln schmerzhaft waren ;-)
Dateianhänge
Lepi4_k.jpg
Lepi4_k.jpg (88.65 KiB) 37316 mal betrachtet
Lepi2_k.jpg
Lepi2_k.jpg (104.89 KiB) 37316 mal betrachtet
Lepi1_k.jpg
Lepi1_k.jpg (123.27 KiB) 37316 mal betrachtet
Antworten