Ramona‘s Tagebuch

News und Bilder aus dem bizarren Stahlwerk in Bochum
michi59
Beiträge: 14
Registriert: Di 23. Apr 2024, 12:18

Re: Ramönchen’s Tagebuch

Beitrag von michi59 »

Hallo!
Morgen ist endlich der nächste Termin und die Gedanken kreisen ständig darum, welche Überraschungen aus Ramonas unerschöpflichen Repertoire mich erwarten. Im Vorfeld wurde mir Keuschheit verordnet und Training mit einem Plug. Ich hoffe, allen Anforderungen auch schon vor der Stahlwerkstür gerecht zu werden, um mir ein würdiges Finale zu verdienen!🤣 Die Vorfreude und Spannung steigen stetig.
Bizarre Grüße Michael
Ramona's Regina
Beiträge: 126
Registriert: Mi 9. Aug 2023, 14:51

Re: Ramönchen’s Tagebuch

Beitrag von Ramona's Regina »

Gude!!!
Gestern war es endlich soweit. Die "Orgasmusfreie Zeit" sollte ihr Ende haben!!! :D
Pünktlich zum vereinbarten Zeitpunkt klingelte ich an der Tür des bSw. Mir wurde von der guten Seele des Hauses (Miss Carolin) geöffnet. Es ging in die Reeperbahn und ich bekam erst mal ein Glas Wasser.
Es lagen einige Spielzeuge und auch Kleidung parat. Ich setzte mich und trank mein Wasser. Nun erschien meine Eigentümerin. "Warum bist du noch nicht umgezogen?" herrschte sie mich.
Das gab, wie ich später noch spüren sollte, Punktabzug! :shock:
Also zog ich Strumpfhose, die pinke Hotpants, BH und Stiefeletten an. Meine Eigentümerin erschien und warf mich mit den Worten: "Du gehst vors Haus und wartest unter dem 2. Fenster!" aus dem Studio....
Gesagt. Getan.
Das Fenster oben öffnete sich, meine Eigentümerin vergewisserte sich ob ich auch darunter stand.
(Wir spielten das wir uns nicht kennen würden)
Plötzlich ergoss sich ein Eimer Wasser über mir!!! :oops:
Ramona rief: "HUCH! Entschuldigung, komm hoch und trockne dich und deine Sachen.
Also ging dat naive Reginchen hoch und der hinterlistigen "Zuhälterin" in die Falle :lol: :lol: :lol:
Wieder in der Reeperbahn angekommen zog ich mich bis auf die Strumpfhose und Stiefeletten aus. Während meine Kleidung im Wäschetrockner war unterhielten wir uns und tranken etwas zum "locker" werden. Während der Unterhaltung erfuhr meine Eigentümerin das ich eine 17-Jährige Ausreißerin bin, keinen festen Wohnsitz und keine Kohle hätte.
Daraufhin bot Ramona mir an ein Fotomodell aus mir zu machen. Da ich ja auf der Straße lebte, war meine Frisur etwas verfilzt und meine Eigentümerin wollte die Spitzen ETWAS abschneiden. Nun ging es ins Bad und ich sah entsetzt, dass mir eine Glatze geschoren wurde!!! :oops:
Meine Eigentümerin sagte ich solle mich nicht so blöd anstellen sondern mich lieber bücken. ZACK ein Klistier und der Befehl:
"REINIGEN und dann klingeln!"
Nachdem das Geschehen war stürmte meine Eigentümerin ins Bad, presste mir ohne Vorwarnung sofort einen Wattebausch, der satt mit PP getränkt war auf's Gesicht und zerrte mich im Schwitzkasten zurück in die Reeperbahn.
Als ich dann so benommen auf dem Bett lag, wurde ich, vollständig ausgezogen und breitbeinig mit Händen und Füßen in der Luft gefesselt.
Mir wurde eine Gasmaske angelegt und meine Eigentümerin verpasste mir wiederum eine Dröhnung!
Danach wurde die Fickmaschine in Position gebracht, eingestellt und eingeschaltet....... :oops: :oops: :oops:
Meine Eigentümerin ließ mich nun allein!!!
Nach einer gefühlten Ewigkeit erschien meine Eigentümerin wieder. Sie legte einige Dinge, die ich wegen der eingeschränkten Sicht nicht sehen konnte auf dem Bett ab.
Ich hoffte, das die Fickmaschine nun abgeschaltet wird. FEHLANZEIGE!!!! :roll:
Wieder bekam ich eine Dröhnung. Ramona legte mir nun die Pain-Sticks an die Nippel, zog sie aber zu meiner Überraschung nicht zu. Stattdessen wurden meine Nippel mit dem bekannten, Batterie betriebenen Hornhauthobel GRÜNDLICH bearbeitet....
Die Fickmaschine tat unermüdlich ihre Arbeit.
Als dies geschehen maulte ich das meine Extremitäten eingeschlafen seien. Netterweise lockerte Ramona daraufhin die Fesselung ein klein wenig.
Meine Eigentümerin nahm dann den aufgeheizten Lötkolben zur Hand und verzierte meine geschundenen Nippel mit PUNKTEN.
Da meine Gebieterin gerade eine Zigarette an hatte wurde diese glühende Zigarette auch mal kurz auf meinen "Schamhügel gedrückt.....
Die Fickmaschine lief weiter...
Nun war nach einer neuerlichen Dröhnung "STERNCHENZEIT"!!!
Nun kam die Strafe dafür, dass ich ein Piercing aus der letzten Session verloren hatte.
Je ein 🌟 auf jede Oberschenkel-Innenseite!!!
Meine Eigentümerin schlug so fest zu, dass es keine Sternchen, sondern Kometen wurden!!!
Nun wurden meine Nippel noch mit FINALGON "gepflegt"!!!!
Die Fickmaschine lief immerfort....
Jetzt wurde mit T&D gequält und schließlich zum lang ersehnten Höhepunkt gebracht :lol: :lol: :lol:
Allerdings ließ meine Eigentümerin die Fickmaschine noch einige Zeit laufen!!!! :oops: :oops: :oops:

Dann die nette Unterhaltung, Knackwurst, Kaffee, Cola....

BIZARRE GRÜßE
Ramona's Regina
Ramona's Regina
Beiträge: 126
Registriert: Mi 9. Aug 2023, 14:51

Re: Ramönchen’s Tagebuch

Beitrag von Ramona's Regina »

Ramona's Regina hat geschrieben:
> Gude!!!
> Gestern war es endlich soweit. Die "Orgasmusfreie Zeit" sollte
> ihr Ende haben!!! :D
> Pünktlich zum vereinbarten Zeitpunkt klingelte ich an der Tür des bSw. Mir
> wurde von der guten Seele des Hauses (Miss Carolin) geöffnet. Es ging in
> die Reeperbahn und ich bekam erst mal ein Glas Wasser.
> Es lagen einige Spielzeuge und auch Kleidung parat. Ich setzte mich und
> trank mein Wasser. Nun erschien meine Eigentümerin. "Warum bist du
> noch nicht umgezogen?" herrschte sie mich.
> Das gab, wie ich später noch spüren sollte, Punktabzug! :shock:
> Also zog ich Strumpfhose, die pinke Hotpants, BH und Stiefeletten an. Meine
> Eigentümerin erschien und warf mich mit den Worten: "Du gehst vors
> Haus und wartest unter dem 2. Fenster!" aus dem Studio....
> Gesagt. Getan.
> Das Fenster oben öffnete sich, meine Eigentümerin vergewisserte sich ob ich
> auch darunter stand.
> (Wir spielten das wir uns nicht kennen würden)
> Plötzlich ergoss sich ein Eimer Wasser über mir!!! :oops:
> Ramona rief: "HUCH! Entschuldigung, komm hoch und trockne dich und
> deine Sachen.
> Also ging dat naive Reginchen hoch und der hinterlistigen
> "Zuhälterin" in die Falle :lol: :lol: :lol:
> Wieder in der Reeperbahn angekommen zog ich mich bis auf die Strumpfhose
> und Stiefeletten aus. Während meine Kleidung im Wäschetrockner war
> unterhielten wir uns und tranken etwas zum "locker" werden.
> Während der Unterhaltung erfuhr meine Eigentümerin das ich eine 17-Jährige
> Ausreißerin bin, keinen festen Wohnsitz und keine Kohle hätte.
> Daraufhin bot Ramona mir an ein Fotomodell aus mir zu machen. Da ich ja auf
> der Straße lebte, war meine Frisur etwas verfilzt und meine Eigentümerin
> wollte die Spitzen ETWAS abschneiden. Nun ging es ins Bad und ich sah
> entsetzt, dass mir eine Glatze geschoren wurde!!! :oops:
> Meine Eigentümerin sagte ich solle mich nicht so blöd anstellen sondern
> mich lieber bücken. ZACK ein Klistier und der Befehl:
> "REINIGEN und dann klingeln!"
> Nachdem das Geschehen war stürmte meine Eigentümerin ins Bad, presste mir
> ohne Vorwarnung sofort einen Wattebausch, der satt mit PP getränkt war
> auf's Gesicht und zerrte mich im Schwitzkasten zurück in die Reeperbahn.
> Als ich dann so benommen auf dem Bett lag, wurde ich, vollständig
> ausgezogen und breitbeinig mit Händen und Füßen in der Luft gefesselt.
> Mir wurde eine Gasmaske angelegt und meine Eigentümerin verpasste mir
> wiederum eine Dröhnung!
> Danach wurde die Fickmaschine in Position gebracht, eingestellt und
> eingeschaltet....... :oops: :oops: :oops:
> Meine Eigentümerin ließ mich nun allein!!!
> Nach einer gefühlten Ewigkeit erschien meine Eigentümerin wieder. Sie legte
> einige Dinge, die ich wegen der eingeschränkten Sicht nicht sehen konnte
> auf dem Bett ab.
> Ich hoffte, das die Fickmaschine nun abgeschaltet wird. FEHLANZEIGE!!!!
> :roll:
> Wieder bekam ich eine Dröhnung. Ramona legte mir nun die Pain-Sticks an die
> Nippel, zog sie aber zu meiner Überraschung nicht zu. Stattdessen wurden
> meine Nippel mit dem bekannten, Batterie betriebenen Hornhauthobel
> GRÜNDLICH bearbeitet....
> Die Fickmaschine tat unermüdlich ihre Arbeit.
> Als dies geschehen maulte ich das meine Extremitäten eingeschlafen seien.
> Netterweise lockerte Ramona daraufhin die Fesselung ein klein wenig.
> Meine Eigentümerin nahm dann den aufgeheizten Lötkolben zur Hand und
> verzierte meine geschundenen Nippel mit PUNKTEN.
> Da meine Gebieterin gerade eine Zigarette an hatte wurde diese glühende
> Zigarette auch mal kurz auf meinen "Schamhügel gedrückt.....
> Die Fickmaschine lief weiter...
> Nun war nach einer neuerlichen Dröhnung "STERNCHENZEIT"!!!
> Nun kam die Strafe dafür, dass ich ein Piercing aus der letzten Session
> verloren hatte.
> Je ein 🌟 auf jede Oberschenkel-Innenseite!!!
> Meine Eigentümerin schlug so fest zu, dass es keine Sternchen, sondern
> Kometen wurden!!!
> Nun wurden meine Nippel noch mit FINALGON "gepflegt"!!!!
> Die Fickmaschine lief immerfort....
> Jetzt wurde mit T&D gequält und schließlich zum lang ersehnten
> Höhepunkt gebracht :lol: :lol: :lol:
> Allerdings ließ meine Eigentümerin die Fickmaschine noch einige Zeit
> laufen!!!! :oops: :oops: :oops:
>
> Dann die nette Unterhaltung, Knackwurst, Kaffee, Cola....
>
> BIZARRE GRÜßE
> Ramona's Regina
Dateianhänge
Screenshot_20240516_112021_WhatsApp.jpg
Screenshot_20240516_112021_WhatsApp.jpg (667.89 KiB) 1380 mal betrachtet
Screenshot_20240516_111951_WhatsApp.jpg
Screenshot_20240516_111951_WhatsApp.jpg (444.73 KiB) 1380 mal betrachtet
Benutzeravatar
Sklave A.
Beiträge: 114
Registriert: Sa 18. Sep 2021, 19:32

Re: Ramönchen’s Tagebuch

Beitrag von Sklave A. »

Bei einem meiner letzten Besuche klagte Miss Ramona über den Schmutz auf den Regalen im Flur. War doch der Putzsklave abhanden gekommen. Spontan habe ich mich angeboten hier mal zum putzen vorbei zu kommen. Ein Termin war kurz darauf gefunden. Da Ramona zu dieser Zeit in einer Session war, wurde ich von Lady Valerie empfangen und ins Bad begleitet. Dort lagen alle benötigten Utensilien bereit, in die ich noch eine Einweisung bekam sowie die passende Arbeitskleidung. Nachdem ich mit der Kleidung mehr oder weniger erfolgreich gekämpft hatte, konnte es losgehen. Mit Eimer und Putzsachen bewafnet machte ich mich auf den Weg zum Regal.
Immer wenn eine der Damen vorbeikam musste ich die Arbeit unterbrechen und angemessen Platz machen. Auf den High Heels fiel mir das schwer.
Dabei hatte ich zwangsläufig Gelegenheit die Spielzeuge im Regal ausgiebig zu begutachten. War das ein oder andere schon bekannt, musste ich schnell feststellen dass es noch viel heftige Spielsachen gibt. Allein die Auswahl für die Hintertüre macht einem Angst.
Die Hausherrin kam persönlich vorbei zur Qaulitätskontrolle. Natürlich war ich nicht fehlerfrei, somit gab es zurecht einen Anpfiff und Korrekturanweisungen. Somit musste ich da nochmal ran. Dabei bemerkte sie auch, dass die Nippelklammern rutschten. Also habe ich umgehend ein paar andere angelegt bekommen, die sicher saßen. Allerdings auch Exemplare die unter die Kategorie Nachhaltigkeit fallen. Erschwerte Arbeitsbedingungen also.

Die Damen lhatten sichtlich Spaß daran mich zu beobachten. Die Füsse taten von den Heels inzwischen weh, aber aufgeben gibt es nicht. So habe ich tapfer durchgehalten. Nach getaner Arbeit wurde ich von Lady Valerie in den Feierabend entlassen. Zum späten Abend bekam ich von Miss Ramona noch eine PN, in der sie mir mitteilte, dass die Ausführung noch verbesserugnswürdig ist. Das sei aber kein Problem da ich von nun an regelmäßig ihr Putzsklave sein werde und somit noch Gelegenheit haben werde um mich zu verbessern.

Einige Wochen später bekam ich von Miss Ramona die erneute Aufforderung zum Putzdienst zu erscheinen. Die PN mit dem Hinweis "KG und Plug, den Rest bekommst du von mir." erreichte mich am Vortag.
Diesmal wurde ich von Miss Tijana in Empfang genommen. Im Bad stand schon ein Eimer mit meinem Namen bereit. Also schnell in die Arbeitskleidung geschlüpft. Diesmal mit Schnürstiefeln. Ich machte mich an die Arbeit. Kurz darauf kam Tijana mit zwei Nippelklemmen die ich wohl in der Aufregung im Bad vergessen hatte. Dies wurde noch nachgeholt. Ab und an kam Miss Ramona auf den Flur und ermahnte mich um eine aufrechte Haltung. Diesmal war im Stahlwerk reichlich Publikumsverkehr. Somit musste ich mehrmals auf die Seite treten, den Blick abgewandt. Die Damen liessen es sich nicht nehmen, im Vorbeigehen auf meinen Hintern zu schlagen oder die ein oder andere Bewegung zu verrichten. Insbesondere wurde der Plug bespielt.
Ramona war diesmal schon zufrieden mit meiner Performance. Die nicht mehr benötigten Spielsachen aus der Session wurden auf den Boden geworfen und diese musste ich nach der gründlchcen Reinigung an der richtigen Stelle im Regal einsortieren.

Als ich endlich am Ende des Flur angekommen war, freute ich mich auf die Erlösung um aus den Stiefeln zu kommen und die Klammern abnehmen zu dürfen. Doch zu früh gefreut. Ich musst erst noch den Damen zur Hand gehen um die Spielzimmer wieder in in eine ordentlichen Zustand zu bringen. Doch irgendwann war auch das geschafft. 'Zum Feierabend gab es dann noch einen Kaffee und Plauch mit Tijana. Anschließend verabschiedete ich mich in den Abend.
Dateianhänge
IMG_2454.jpeg
IMG_2454.jpeg (2.38 MiB) 1033 mal betrachtet
Benutzeravatar
Milchbubi
Beiträge: 302
Registriert: Mi 14. Okt 2020, 19:57

Re: Ramönchen’s Tagebuch

Beitrag von Milchbubi »

Wow, das ist ja mal wieder ne richtig tolle Idee! Und das auf High-Heels, könnt ich gar nicht (wie der letzte Besuch bei Herrin Anastasia gezeigt hat). Na gut, kommt man besser an die oberen Regalböden ran. Aber ich bleib doch lieber noch Bundesliga-Beauftragter.
Bemerkenswert Disziplinloser Stahlwerks-Milchbubi
Benutzeravatar
lepidus1
Beiträge: 143
Registriert: Do 15. Okt 2020, 09:46

Re: Ramönchen’s Tagebuch

Beitrag von lepidus1 »

@Skalve A
Da hast du ja einen super Job im Stahlwerk!
Die Kleidung steht dir ausgezeichnet, vor allem das mit den Schnürstiefeln…

Weiterhin viel Freude :D
Rubberspeed
Beiträge: 9
Registriert: Mi 26. Jul 2023, 17:41

Re: Ramönchen’s Tagebuch

Beitrag von Rubberspeed »

Ein sehr schöner Bericht :D und ich finde auch ne super Idee als Putzsklave :P ich putze selbst sehr gerne ist Entspannung pur für mich :o so eine Session würde ich gerne auch mal machen aber im Zofen Outfit :oops:
Benutzeravatar
Halterloser
Beiträge: 161
Registriert: Do 15. Okt 2020, 21:39
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Ramönchen’s Tagebuch

Beitrag von Halterloser »

@Sklave A
Ich durfte dich zwei mal im Flur bewundern. Hast gut ausgesehen! ;)
Die Stärke des Mannes sind seine Arme, bei der Frau die Beine.
(Fred Ammon)
Ramona's Regina
Beiträge: 126
Registriert: Mi 9. Aug 2023, 14:51

Re: Ramönchen’s Tagebuch

Beitrag von Ramona's Regina »

Gude!!!
SEHR geiler Bericht Sklave A.!!!!
FAST schon zum neidisch werden.... *SMile*

BIZARRE GRÜßE
Ramona's Regina
Ramona's Regina
Beiträge: 126
Registriert: Mi 9. Aug 2023, 14:51

Re: Ramönchen’s Tagebuch

Beitrag von Ramona's Regina »

Ramona's Regina hat geschrieben:
> Moin.
> In GEILER Erinnerung und freudiger Erwartung, für die kommende Session,
> versuche ich jetzt mal 2 Bilder hochzuladen....
>
> BIZARRE GRÜßE
> Ramona's Regina
Antworten